Minis

Minis in Hörste: Respekt!

Das ließ sich doch gleich gut an! Zweimal haben sich unsere neuen Minis jetzt bei Turnieren (bei uns in Hörste und in Hesselteich) versucht - und zweimal waren sie sehr erfolgreich. Viel gewonnen, viel gelernt, viel Spaß dabei! Aber: das mit dem Gewinnen für uns Trainer eher zweitrangig. Natürlich freuen wir uns alle, wenn unsere Mannschaft nachher ein Tor mehr als die andere geworfen hat. Viel wichtiger aber sind uns andere Dinge.

Zum Beispiel: wieviel lernen die Kinder dazu? Die einen sind lange dabei, die anderen noch nicht lange. Da ist es wichtig, dass sich sowohl die einen als auch die anderen weiter entwickeln. Manchmal ist das erste Tor für das eine Kind ein größerer Erfolg als das neunte Tor eines anderen Kindes. Auch zählen für uns zum Handball nicht nur die Tore: Fangen, Passen, auf den Gegenspieler aufpassen - all das ist für den Mannschaftserfolg genauso wichtig. Damit kommen wir zum nächsten Punkt: unsere Kinder
sollen respektieren lernen - alle Mitspieler genauso wie die Gegenspieler. Soziales Verhalten ist uns wichtig. Wenn das alles zusammen kommt: lernen beim Handball und lernen beim Miteinander, dann haben wir am Ende in jeder Hinsicht gewonnen.

Stolz und froh sind wir, dass wir durch das Handball-Projekt der Grundschule Hörste so viele Kinder vom Handballspielen begeistern konnten. Sie sind jetzt seit ein paar Wochen dabei und lernen - siehe oben - schon sehr viel. Wir freuen uns trotzdem, wenn noch weitere Kinder zu uns stoßen. Vor allem bei den Mädchen können wir noch gut Zuwachs gebrauchen. Sie sollten aus den Jahrgängen 2011 oder 2012 sein und können freitags um 16.15 Uhr in die Hörster Grundschulhalle kommen.

Wir, das sind die Trainer Heidi (0160-8452431) und Thomas (0170- 2103065) geben gerne Auskunft.

527efb333